Hier finden Sie einige wichtige Gesetzesänderungen zum 01.01.2013

Minijob

Die Verdienstgrenze für Minijobber wird auf 450 € angehoben, einhergehend mit der Einführung der Rentenpflicht. Nunmehr fließen automatisch 4% des Lohns in die Rentenkasse. Allerdings kann dieser Regelung widersprochen werden.

Ehrenamt

Es soll weiterhin eine Stärkung des Ehrenamtes erfolgen. Die Übungsleiterpauschale soll in diesem Zusammenhang von 2.100 € auf 2.400 € angehoben werden und die Ehrenamtspauschale von 500 € auf 720 €. Diese Beträge bleiben steuer- und sozialabgabefrei.

Aufbewahrungsfristen

Ab 2013 wird die bisher geltende zehnjährige Aufbewahrungsfrist für Unternehmen (Rechnungen und Belege) auf acht Jahre verkürzt. Ab 2015 sind es dann nur noch sieben Jahre.

EU-Führerschein

Seit dem 19. Januar hat die dritte EU-Führerscheinrichtlinie Gültigkeit. Sie regelt u. a. den Inhalt der Fahrerlaubnisklassen neu. Darüber hinaus gibt es eine Befristung auf 15 Jahre für ab 2013 ausgestellte Fahrerlaubnisse. Alle zuvor ausgestellten behalten bis zum Jahr 2033 ihre Gültigkeit. Der Umtausch ist für normale Pkw. und Motorradfahrer lediglich ein Verwaltungsakt. Bus- und Lkw-Fahrer müssen sich nach Ablauf der Frist ärztlichen Untersuchungen unterziehen.